Zum Inhalt springen

Uncategorized

Praxis pur

    Einfache Maßnahmen zeigen oft große Wirkung. In den Praxisworkshops zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie’s geht!

    Mein Handy spricht mit mir: Screenreader sehend nutzen

    Ihr Handy kann sprechen. Wussten Sie das? Und nicht nur das: Der Screenreader auf modernen Smartphones ist mit seinen Funktionen nicht nur für blinde Menschen hilfreich.

    Dauer:
    120 Minuten

    Zielgruppe:
    Alle, die privat oder beruflich ein Smartphone nutzen oder Anwendungen für Smartphones entwickeln

    Das erwartet Sie:
    Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Screenreader auf Ihrem Smartphone ein- und ausschalten und das Handy damit bedienen. Gemeinsam erforschen wir die Möglichkeiten, die der Screenreader bietet.
    Ganz nebenbei bekommen Sie eine Vorstellung davon, wie blinde Menschen Smartphones nutzen. So können Sie sich selbst einen groben Eindruck verschaffen, ob eine Webseite, eine App oder ein digitales Dokument für blinde Menschen zugänglich ist.

    Erlebnis Screenreader: Einstieg in NVDA

    Wie können blinde Menschen einen Computer nutzen? Für viele ist das ein Rätsel. Es stimmt schon, den Computer mit Screenreader zu bedienen ist nicht ganz einfach und braucht einiges an Übung. Das Üben können wir Ihnen nicht abnehmen. Aber: Wir begleiten Sie gerne bei den ersten Schritten – so geht der Rest gleich viel leichter!

    Dauer:
    120 Minuten

    Zielgruppe:
    Alle, die privat oder beruflich einen Computer nutzen und eine Anleitung zur Bedienung mit dem Screenreader wollen

    Das erwartet Sie:
    Wir machen Sie mit dem kostenlosen Screenreader NVDA bekannt. Gemeinsam laden wir das Programm herunter, installieren es auf Ihrem Gerät und nehmen die wichtigsten Einstellungen vor. Sie lernen, wie Sie den Screenreader ein- und ausschalten und wie Sie damit auf verschiedene Weise am Computer navigieren können. Sie bekommen einen ersten Eindruck, wie NVDA funktioniert. Auf der Basis können Sie selbst weiter üben. Außerdem nehmen Sie ein Grundverständnis dafür mit, was ein digitales Medium bieten muss, damit man es mit dem Screenreader nutzen kann.

    Bildbeschreibung leicht gemacht

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das gilt aber nur für diejenigen, die es gut sehen können. Alle anderen brauchen für Fotos, Grafiken, Diagramme und dergleichen sehr wohl ein paar beschreibende Worte. Welche und wie viele, das lernen Sie in diesem Praxisworkshop!

    Dauer:
    120 Minuten

    Zielgruppe:
    Alle, die privat oder beruflich einen Computer nutzen

    Das erwartet Sie:
    Wir erklären Ihnen, worauf es bei Bildbeschreibungen ankommt und wie Sie sie je nach Funktion eines Bildes unterschiedlich formulieren müssen. Mit praktischen Übungen lernen Sie, passende Bildbeschreibungen für jede Art von Bild zu erstellen.

    3 Schritte zum barrierefreien PDF

    Vom Kinoprogramm übers Infoblatt bis hin zur Doktorarbeit: ein digitales Dokument ist eine großartige Möglichkeit, schriftliche Informationen für alle zugänglich zu machen. Sie denken, so einfach kann das doch nicht sein? Wir zeigen Ihnen, dass es das ist!

    Dauer:
    180 Minuten

    Zielgruppe:
    Alle, die privat oder beruflich einen Computer nutzen

    Das erwartet Sie:
    Schritt für Schritt erstellen Sie unter unserer Anleitung ein barrierefreies Word Dokument mit Text, Bildern und Tabellen, speichern es als PDF Dokument ab und überprüfen, ob es geklappt hat. Sie werden sehen: Das hat es!

    3 Schritte zur visuell barrierefreien Webseite

    Denken Sie, für sehende Menschen ist digitale Barrierefreiheit egal? Natürlich nicht! Im Gegenteil: Ganz viele Merkmale, die die Zugänglichkeit einer Webseite ausmachen, sind im wahrsten Sinne des Wortes offensichtlich. Schauen wir sie uns genauer an!

    Dauer:
    180 Minuten

    Zielgruppe:
    Alle, die privat oder beruflich einen Computer nutzen

    Das erwartet Sie:
    Schritt für Schritt lernen Sie, was wichtig ist, damit sehende Menschen mit und ohne Sehbehinderung sich auf einer Webseite gut zurechtfinden und alle Elemente bedienen und nutzen können. Dabei nehmen Sie wertvolles Wissen darüber mit, wie Sie digitale Formate so gestalten, dass sich niemand damit herumärgert und Ihre Botschaft verlässlich ankommt!